Teilnahme-Infos für Gartenbau-Betriebe

Europa Minigärtner – Um was geht’s

Bei den Minigärtnern besuchen 9 bis 11jährige Kinder in einer Gruppe von etwa 15 bis 20 Minigärtnern Gartenbaubetriebe ihrer Region. Dort lernen sie durch praktisches Mitschaffen alles rund um den Gartenbau: Sie lernen den Boden als Grundlage kennen, die Vielfalt und Besonderheiten der Pflanzen, die Wechselbeziehungen in der Umwelt und die Tätigkeiten im professionellen Gartenbau. Ein Minigärtner-Kurs dauert ein oder zwei Jahre, die Kinder gehen einmal pro Monat für je zwei Stunden in einen der beteiligten Betriebe.

Die Themen und Tätigkeiten der Minigärtner-Termine richten sich nach Saison und Schwerpunkt eines Betriebs. Ein Programm wird vorher abgestimmt, so dass die Kinder auch nur dann in den Betrieb kommen, wenn es für den Betrieb zeitlich gut passt.

Fachkräfte des Gartenbaus leiten die Kinder bei den Aufgaben im Betrieb an, also z.B. beim Pflanzen, Pflegen, Düngen und Ernten sowie bei gartengestalterischen Aktivitäten wie z.B. beim Anlegen von Wegen und Beeten. Dabei stehen die Profis mit gutem Rat zur Seite und demonstrieren dabei auch den sorgsamen Umgang mit Ressourcen wie Boden und Wasser. Auf diese Weise geben sie einen Einblick in den vielfältigen Beruf des Gärtners.

Die Minigärtner sind in regionalen Gruppen organisiert. Bisher gibt es schon Regionalgruppen in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Österreich. Weitere Regionalgruppen sind geplant.

So unterstützen wir die Minigärtner-Regionalgruppen:

  • Unterstützung beim Aufbau einer Minigärtner-Regionalgruppe, d.h. bei der Ansprache weiterer Betriebe und Kindern
  • Bereitstellung von Werbematerial (z.B. Flyer, Roll-up etc.)
  • Pressearbeit
  • Anregungen für die Themen und Tätigkeiten der Gruppentermine
  • Plattform für den Austausch mit anderen Regionalgruppen, z.B. in Form von gemeinsamen Treffen auf der Insel Mainau.

Machen Sie mit?!Teilnahme als Gartenbaubetrieb bei den Minigärtnern

  • Sie führen einen Gartenbaubetrieb – alle Sparten sind gefragt – und/oder einen landwirtschaftlichen Betrieb
  • Sie sind bereit, sich an etwa 2 Terminen im Jahr für je 2 Stunden für die Minigärtner in Ihrem Betrieb Zeit zu nehmen und mit den Kindern zu schaffen
  • Sie und/oder KollegInnen Ihres Teams geben Ihr gärtnerisches Wissen & Können gern an Kinder weiter.

Dann melden Sie sich doch bei uns! Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören und mit Ihnen eine Minigärtner-Guppe in Ihrer Region ins Leben zu rufen!

Weitere Unterlagen zum Projekt:

Europa Minigärtner – Präsentation der Initiative
Europa Minigärtner Schritte zur Gründung einer Minigärtner-Gruppe
Europa Minigärtner Flyer