AKTUELLES

Kein Aprilscherz! Seit 1. April gibt es in Heidelberg wieder eine neue Minigärtnergruppe. In Begleitung von Teamleiterin Dorothea Weinmannging es zum Auftakt in die Baumschule Huben in Ladenburg. Dort lernten die Mädchen und Jungen das Topfen von Küchenkräutern.

 

Nach einer kurzen Kennenlernrunde ging es an die Arbeit. Jede:r die Minigärtner:in durfte je einen Kräutertopf mit zwei Arten an Kräutern für zuhause topfen. Zur Auswahl standen Rosmarin, Thymian, Oregano und Zitronenmelisse.

 

Dort sahen die Kinder drei Gärtnern beim Topfen großer Bäume zu –  also bei der gleichen Arbeit, die sie gemacht hatten, nur viel größer. Beeindruckend!

© alle Bilder von Dorothea Weinmann

 

Die Gründung der Gruppe Heidelberg wurde maßgeblich durch die finanzielle Förderung von Professorin Lissy Jäkel und des Ökogartens der PH Heidelberg ermöglicht. Ein herzliches Dankeschön dafür!

 

 

 

Gärtnerin Frau Christ zeigte den Kindern, was man alles beim Topfen beachten muss. Also: Erde in den Topf geben, die Pflanze hineinstellen und den Topf um die Pflanze herum vorsichtig mit Erde auffüllen. Anschließend den Topf leicht auf den Tisch klopfen. So  verschwinden Hohlräume in der Erde.  Am Ende schaut man, dass der Topf gut mit Erde gefüllt ist  – aber nicht zu voll, damit man noch gut gießen kann.

Im Anschluss an die Arbeit, bekamen die Minigärtner:innen noch eine Hofführung. Frau Christ zeigte den Mädchen und Jungen den „Arbeitsbereich“, der den meisten Kunden und Kundinnen verborgen bleibt.

GEFÖRDERT DURCH